Anfrageformular Bild
Hotline: +49 (0)6373 811777

Silvester in Rom - Carpe noctem

Telefonnummer
Silvesterreisen Hotline:
+49 (0)6373 811777

Feuerwerk in Rom

 

Genießen Sie italienische Lebensfreude an Silvester in der ewigen Stadt. Wo feiern? Was anschauen?

Die italienische Hauptstadt bietet auch zum Jahreswechsel 2018 viele Sehenswürdigkeiten, jede Menge Geschichte und italienische Lebensfreude.

Wo möchten Sie Silvester feiern?

Die Römer ziehen nach dem Abendessen mit Freunden auf die Piazza, um dort gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen. Tun Sie es Ihnen gleich. Die meistens milden Temperaturen machen dieses Vergnügen einfach.

In der Stadt der Hügel gibt es natürlich zahlreiche Anhöhen, von denen Sie eine schöne Aussicht auf das nächtliche Rom haben. Vom Pinciohügel sieht man sehr gut auf die Feuerwerke von Travestere. Sie gelangen über die Piazza de Popolo dorthin oder von der Spanischen Treppe aus. Der Platz vor dem Eingang zum Park der Villa Borghese bietet einen schönen Blick in Richtung Vatikan. So haben Sie am Rand des höher gelegenen Parks der Villa Borghese beste Aussichten auf die ewige Stadt und das neue Jahr.

Natürlich bieten auch viele Hotels und Restaurants Silvesterarrangements an. Bei unseren Kurzreisen ist das Programm für den Silvesterabend fast immer schon im Reisepreis enthalten.

Was anschauen?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einige Tage in Rom zu verbringen, werden Sie schnell merken: Nicht nur alle Wege führen nach Rom, sondern auch sehr viele Wege durch Rom. Die Anzahl bedeutender Sehenswürdigkeiten ist geradezu gigantisch. Deswegen hier die TOP TEN :

  • Basilica Santa Maria Maggiore – Die Pilgerkirche Santa Maria Maggiore ist eine der vier Papstbasiliken Roms. Die mächtige Basilika steht auf dem Esquilinhügel. Sie wurde im 5. Jahrhundert ohne Querschiff erbaut und später opulent ausgestattet. Im 14. Jahrhundert erhielt die Basilika den höchsten Glockenturm der Stadt. Im 16. und 17. Jahrhundert wurden die Kapellen Borghese und Sistina angefügt, in denen sich die Gräber mehrerer Päpste und wichtiger römischer Persönlichkeiten befinden. Dazu gehört auch der Künstler Bernini.

    Die Basilika Santa Maria Maggiore ist eine der schönsten Kirchen Roms. Die Fassade wurde im Lauf der Jahrhunderte mehrfach verändert, zeigt aber immer noch wertvolle Fresken und vergoldete Mosaiken. An der linken Seite befindet sich die „Heilige Pforte“, die nur alle 25 Jahre für einen Tag geöffnet wird. An der rechten Seite steht die Statue König Philips IV, die nach einem Entwurf Berninis geschaffen wurde. Auf der Rückseite befindet sich die Apsis, davor ein Obelisk.

    Absolut bemerkenswert ist die Innengestaltung Kirche. Im Altarraum mit wertvollem Intarsien-Fußboden stehen 36 Marmorsäulen vor den Fenstern. Die Wände sind mit rund 800 Jahre alten Mosaiken aus dem Alten Testament geschmückt. Besonders schön ist die vergoldete Kassettendecke.
    Die Basilika ist täglich zwischen 7.00 und 19.00 Uhr geöffnet.Santa Maria Maggiore
  • Galeria Borghese – zahlreiche Meisterwerke von Tizian, Raffael, Bernini und Caravaggio: Die Galeria Borghese befindet sich im ehemaligen Sommerpalast der Borghese, der im frühen 17. Jahrhundert im Auftrag von Kardinal Scipione Borghese gebaut wurde. Er gründete eine der wertvollsten Kunstsammlungen weltweit, die heute in 20 Räumen der Villa gezeigt werden. Obwohl im Lauf der letzten Jahrhunderte viele Kunstwerke verloren gingen, ist die Ausstellung noch sehr umfangreich und absolut sehenswert.

    Im Erdgeschoss der Villa befindet sich die Sammlung von antiken Skulpturen und Statuen.Für die wertvollen Gemälde der Renaissancemaler Bernini, Raffael, Tizian oder Caravaggio ist die obere Etage reserviert. Besonders schön ist auch das Ambiente mit wertvollen Fußboden-Mosaiken und Deckenmalereien.

    Die Galeria Borghese kann nur nach Voranmeldung besucht werden. Die Zeiten und Besucheranzahlen (jeweils 2 Stunden pro Besuchergruppe) sind genau festgelegt. Touristen ohne Ticketbestellungen werden abgewiesen, können aber jederzeit den wunderschönen großen Park rund um die Villa besuchen.
     
  • Etruskisches Nationalmuseum: in der Villa Guilla - Das etruskische Nationalmuseum befindet sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1889 in der Villa Giulia im Borghese Park, unweit der Galeria Borghese. Die Renaissancevilla wurde im 16. Jahrhundert im Auftrag von Papst Julius III gebaut. Zu den Baumeistern gehörte u.a. Michelangelo.

    Im Inneren des Gebäudes befindet sich eine weltweit einzigartige, sehr umfassende Sammlung von etruskischen Artefakten. Die Schmuckstücke, Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände stammen aus Grabbeigaben und Ausgrabungen in der Toskana. Zusätzlich werden Statuen, Sarkophage und Urnen gezeigt. Wertvollstes Ausstellungsstück ist der tönerne Apollo von Veji, dessen Entstehung auf das 4.- 5. Jahrhundert v.Chr. datiert wird.
  • Piazza Campidoglio von Michelangelo entworfen und die kapitolinischen Museen
  • Pantheon
  • Forum Romanum
  • Spanische Treppe
  • Trevi Brunnen – hier gehen Wünsche in Erfüllung, wenn man eine Münze hinein wirft
  • Vatikan

 

Um jede einzelne dieser Sehenswürdigkeiten ranken sich Mythen und Legenden.

Wetter in Rom

 

Jan

Feb

März

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Maximal-Temperatur

11

13

15

19

23

28

30

30

26

22

16

13

Minimal-Temperatur

5

4

7

10

13

17

20

19

17

13

9

6

Sonnen-Stunden/Tag

4

5

7

7

9

9

11

10

8

6

4

3

Tage mit Niederschlag

6

6

8

8

6

4

2

2

5

6

8

8

Genießen Sie Ihren Silvesterurlaub in Rom bei eher milden Temperaturen. Eine leichte Jacke sollte genügen. Aber an einen Regenschirm sollten Sie denken. Im Winter kann es in Rom schon mal feucht werden.

Die Spezialisten unseres Büros stehen Ihnen gerne mit weiteren Tipps für Ihre Silvesterreise nach Rom zur Seite. Rufen Sie einfach kurz an.

 

Telefonnummer

Silvesterreisen Hotline:
+49 (0)6373 811777

 

 

 

Bildnachweis: @Javier Castro-fotolia.com