Anfrageformular Bild
Hotline: +49 (0)6373 811777


DERTOUR GmbH & Co.KG - Südafrika zum Verweilen

Angebot Nummer 227124
ab € 1.515 p.P.
Telefonnummer
Silvesterreisen Hotline:
+49 (0)6373 811777
Südafrika – eines der facettenreichsten Länder dieser Erde. Entdecken Sie die herrliche Natur, lernen Sie fremde Kulturen kennen und gehen Sie auf Wildbeobachtungen. Sie werden meist zwei Nächte an jeweils einem Ort haben – so bleibt Zeit zum Entdecken und Verweilen...


SLOW
 
  • Inlandsflüge inklusive
  • Freie Wahl des Mietwagens
  • Tägliche Abfahrten
  • Wenige Hotelwechsel
  • Mehrere Varianten buchbar

 
Rückrufservice












Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Studydata übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen.
Verlauf:

1. Tag: Johannesburg

Individuelle Anreise zum Johannesburg OR Tambo International. Begrüßung durch einen Repräsentanten unserer Partneragentur. Übergabe der Hotelgutscheine und Übernahme des separat gebuchten Mietwagens. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Eine Nacht.

2. Tag: Johannesburg – Schoemanskloof
Am Morgen startet die Reise in eine der landschaftlich eindrucksvollsten Gegenden Südafrikas. Wanderfreunde kommen im Tal des Crocodile Rivers auf ihre Kosten.
Zwei Nächte.

3. Tag: Schoemanskloof
Entdecken Sie die spektakuläre Panoramaroute. Nach einem Mittagessen (fakultativ) z.B. im Städtchen Graskop, empfehlen wir einen Besuch des Blyde River Canyon. Dort gibt es neben der einmaligen Bergkulisse der "Three Rondavels" auch das berühmte "God's Window" zu besichtigen, welches durch einen phantastischen Blick auf das ca. 700 m tiefer liegende Lowveld beeindruckt.

4. Tag: Schoemanskloof – Krüger Nationalpark
Weiterfahrt zum Krüger Nationalpark. Wildbeobachtungen unterwegs zum Restcamp, nachmittags folgt die Pirschfahrt.
Zwei Nächte.

5. Tag: Krüger Nationalpark
Der Tag im Busch beginnt früh und steht im Zeichen der Wildbeobachtungen. Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Buschwalk, danach steht der Tag zu Ihrer Verfügung.

6. Tag: Krüger Nationalpark - Swaziland
Die Fahrt führt in südl. Richtung in das eigenständige Königreich Swaziland (Grenzübertritt). Erkunden Sie einen der traditionellen Märkte.
Eine Nacht.

7. Tag Swaziland – iSimangaliso Wetland Park
Sie verlassen das Königreich und fahren nach Südafrika zum iSimangaliso Wetland Park, einem Weltnaturerbe an Südafrikas Ostküste.
Zwei Nächte in St. Lucia.

8. Tag: iSimangaliso Wetland Park
Individuelle Gestaltung des Tages. Ein vielfältiges Angebot fakultativer Aktivitäten wie z.B. Wildbeobachtungs-Bootstouren können vor Ort gebucht werden.

9. Tag: iSimangaliso Wetland Park – Durban/Umhlanga Rocks
Reisen Sie in die quirlige Metropole. Besuchen Sie (alles fakultativ) den Botanischen Garten oder Peters Gate Herbal Centre für ein einmaliges Markterlebnis.
Eine Nacht.

10. Tag: Durban – Port Elizabeth – Addo Elephant Nationalpark (Region)
Fahrt zum Flughafen King Shaka (ca. 15 km), Abgabe des Mietwagens. Vormittags Flug nach Port Elizabeth. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens. Fahrt zum Hotel. Nachmittags können Sie den Addo Nationalpark besuchen.
Zwei Nächte.

11. Tag: Addo Elephant Nationalpark
Sie haben heute die Gelegenheit, um in ihrem Mietwagen eine Pirschfahrt im Addo Nationalpark zu unternehmen.

12. Tag: Addo Elephant Nationalpark – Tsitsikamma Nationalpark – Knysna
Szenenreiche Weiterreise Richtung Tsitsikamma Nationalpark mit seiner zerklüfteten Berg- und Küstenlandschaft. Je nach Fahrtzeit empfehlen wir, die Flussmündung des Storms River zu besichtigen (fakultativ). Weiterreise in das "Austernparadies" Knysna. Die Lage an der Lagune lädt zu einer Bootstour zu den Knysna Heads oder dem Featherbed Nature Reserve ein (fakultativ).
Zwei Nächte.

13. Tag: Knysna
Heute können Sie die Region um Knysna erkunden. Wie wäre es z.B. mit einem Abstecher nach Oudtshoorn, um entweder eine der Straußenfarmen zu besuchen oder die weltberühmten Cango Tropfsteinhöhlen zu erforschen?

14. Tag: Knysna – Hermanus
Fahrt nach Hermanus, dem schönen Ort mit Sandstränden, Kunsthandwerk-Markt und Galerien. Hermanus ist außerdem ein Hot-Spot für Walbeobachtungen (Jul-Nov). Ideale Wanderbedingungen finden Sie im Fernkloof Nature Reservat oder auf dem berühmten Klippenpfad.
Zwei Nächte.

15. Tag: Hermanus
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie z.B. einen Ausflug zum Cape Agulhas, dem südlichsten Punkt Afrikas.

16. Tag: Hermanus – Franschhoek
Nach einer kurzen Fahrt kommen Sie im herrlichen Kleinod inmitten der Kap-Weinregion an. Entlang der Hauptstraße präsentiert sich ein Mosaik aus Kunsthandwerk, Chocolatiers, Fromageries, Caféhäusern und guten Restaurants.
Zwei Nächte.

17. Tag: Franschhoek
Franschhoek bietet viele interessante Aktivitäten, wie z.B. ein Besuch des Automobilmuseums auf dem Weingut L'Ormarins (nicht inkl.) oder genießen Sie die kulinarische Vielfalt der Weinregion.

18. Tag: Franschhoek – Kapstadt
Fahrt nach Kapstadt. Diese traumhafte Stadt am Kap bietet Ihnen eine Vielzahl an Restaurants, Boutiquen und Galerien.
Zwei Nächte.

19. Tag: Kapstadt
Starten Sie früh, um zum Kap der Guten Hoffnung zu fahren oder eine Auffahrt zum Tafelberg zu unternehmen. Nachmittags verweilen Sie in einem der Cafés und Restaurants in Camps Bay oder der Long Street. Zum "Sundowner" trifft sich Kapstadt's Szene auf den Dachterrassen.

20. Tag: Kapstadt
Ende der Reise. Abgabe des Mietwagens am Flughafen.

 
Leistungen:
 
  • Begrüßung am Flughafen
  • 19 Nächte in Hotels, Guesthouses, Lodges, Camps der Mittelklasse bis gehobenen Mittelklasse
  • Inlandsflug mit nationaler Fluggesellschaft inkl. aller Flughafen- und Sicherheitsgebühren in der Economy-Class
  • 17x Frühstück, 2x Abendessen
  • Reiseführer
  • Routenbeschreibung


Hinweise:
 
  • Bitte Mietwagen separat dazu buchen – z.B. AVIS Mietwagen zur Tour zu Sonderraten, inklusive GPS und Einweggebühren.
  • Auch als Superior-Variante buchbar.

 
Bitte wählen Sie eine Saison aus
Saisonzeiträume:   Preis  
  01.11.2019 -  30.04.2020 
ab 1.625,00 €
drucken